Nahwärmenetz Gräfenberg

Einladung zur Bürgerinformationsveranstaltung

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

die Folgen des Klimawandels treten immer deutlicher zu Tage. Hier kann nur eine frühzeitige und zielgerichtete Vorbereitung helfen, Schäden zu reduzieren oder zu begrenzen und mögliche Chancen zu nutzen.

Der Gräfenberger Weg in eine klimafreundlichere Zukunft ist u.a. der Aufbau einer kommunalen, effizienten Wärmeversorgung mit klimafreundlichem Nahwärmenetz und Rund-um Service für den Anschlussnehmer. Gemeinsam können wir uns jetzt am Klimaschutz und die Schonung von Ressourcen aktiv beteiligen.

Die geplante Nahwärmeversorgung ermöglicht den Bürgern in Gräfenberg, ihre Liegenschaften mit preisstabiler Biowärme zu versorgen und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Die Ingenieursplanung der Wärmenetzverteilung ist bereits seit November 2019 beauftragt und läuft auf Hochtouren. Mit dem Bau der Nahwärmeversorgung soll im Jahr 2021 begonnen werden, damit die ersten kommunalen Liegenschaften sowie private Wohn- und Geschäftshäuser mit umweltfreundlicher Nahwärme in der daran anschließenden Heizsaison gesichert versorgt werden können.

Wir laden Sie sehr herzlich ein zur:

Informationsveranstaltung zum Thema „Nahwärme Gräfenberg“
am 11. Februar 2020 um 19:00 Uhr
im Sportheim des TSV 09 Gräfenberg in der Bayreuther Straße 41, 91322 Gräfenberg

Mit der Informationsveranstaltung zum Thema Nahwärme möchten wir Ihnen insbesondere den Weg zu Ihrem Nahwärmeanschluss und die Vorteile der Nahwärme Gräfenberg vorstellen. Wir informieren Sie über den geplanten Wärmenetzverlauf und zeigen auf, ob sich auch für Ihre Liegenschaft grundsätzlich die Möglichkeit eines Nahwärmeanschlusses bietet. Der Wärmetarif wird am Beispiel eines Kostenvergleichs zu einer konventionellen Öl-Heizanlage dargestellt und wir informieren Sie über die Funktionsweise einer modernen und sehr platzsparenden Fernwärmkompaktstation für eine effiziente Wärmübergabe ohne Kaminabgase. Die Informationsveranstaltung schließt mit der Möglichkeit eine kostenfreie Prüfung auf einen Nahwärmenetzanschluss zu beantragen – dadurch stellen Sie sicher dass die zukünftige Nahwärmeversorgung bestmöglich auf Ihre Bedürfnisse ausgerichtet werden kann.

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen und aktives Mitwirken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Jürgen Nekolla, Erster Bürgermeister und Stefan Kohlmann/Ernst Steinlein, Vorstände