Erweiterung der Nahwärmeversorgung in Gräfenberg; Alternative Route über Jahnstraße und Guttenburger Straße

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie in den letzten beiden Ausgaben des Amtsblattes mitgeteilt, beabsichtigt das Kommunalunternehmen Gräfenberg die Errichtung eines Nahwärmenetzes. Die Trassenführung könnte grundsätzlich auch über die Jahnstraße und die Guttenburger Straße erfolgen.

Dabei sollte es auch hier den an der Verbindungsleitung gelegenen Grundstücken ermöglicht werden, sich dem städtischen Wärmenetz anzuschließen.

Ab Sommer 2021 wird die Wärmeversorgung aus einer zentralen Heizanlage erfolgen, bis zu diesem Zeitpunkt wird das Haupt-Leitungsnetz auf voller Länge erstellt. Bereits jetzt laufen die Vorplanungen für den Ausbau an.

Für uns bestehen für eine Leitungstrasse zwischen den Schulzentren und dem Innenstadtbereich verschiedene Varianten und wir möchten die wählen, mit der der größte Nutzen, sprich Anschlüsse privater Anwesen, umgesetzt werden kann.

Ein Anschluss während der Bauphase 2021 erleichtert die Umsetzung, während ein späterer Anschluss nur in bedingtem Umfang (Lage an der Wärmeleitung, Kapazität unserer Heizanlage) erfolgen kann.

Falls in diesem Bereich Jahnstraße, Guttenburger Straße ein Anschluss an das Nahwärmenetz für Sie in Frage käme, bitten wir um Ihre Rückmeldung bis zum 17. Januar 2020. Selbstverständlich können auch weiterhin alle anderen Interessenten den Erhebungsbogen ausfüllen.
Bitte senden Sie uns hierzu den Erhebungsbogen und sonstige Anmerkungen per Post, Mail oder Fax zurück.

Folgende Kontaktadressen stehen Ihnen zur Verfügung:
ernst.steinlein@graefenberg.de; Tel.: 09192 / 709 20
stefan.kohlmann@graefenberg.de; Tel.: 09192 / 709 30
sandra.wolf@graefenberg.de; Tel.: 09192 / 709 32;
die zentrale Faxnummer lautet: 09192 / 709 70

Dies ist noch keine verbindliche Erklärung, da wir Ihnen erst auf Grundlage unserer Planungen bis Frühjahr 2020 die aktuellen Konditionen nennen können.

Gerne stehen wir für Rückfragen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Ernst Steinlein, Kommunalunternehmen Gräfenberg